Persönlichkeitsentwicklung

Team-Silke-von-Beesten Silke von Beesten Psychologin M.Sc. Psychotraumatologin DIPT®, auch für Kinder und für Jugendliche Systemische Anti-Gewalt-Trainerin sysAGT®, EMDR-Coaching VDH®, Fachpsychologin für Notfallpsychologie BDP® i. A., Fachpsychologin für Verkehrspsychologie BDP® i.A., Doktorandin der Physikdidaktik Uni Köln
Trainer, weil…
ich andere gerne dabei unterstütze über sich selbst hinaus zu wachsen und sich neu zu erfinden

Zu meiner Person
Geboren am 03.03.1971, 2 Kinder, 1 Kater

Stärken
– Empathie
– klarer Blick für die Dinge und in sie hinein.

Hallo, ich bin Silke von Beesten.
Als Kölnerin habe ich von Kindesbeinen an gelernt alles zu probieren, alles zu machen, mir alles mal anzusehen. Frei nach dem rheinischen Motto: „Et hätt noch immer jot jejange“ liebe ich es, über Tellerränder hinaus zu schauen und hinter Vorhänge zu blicken. Ich liebe die Geschichten von Menschen. Und noch mehr liebe ich die Geschichten hinter den Geschichten.
Dementsprechend beschäftige ich mich seit 30 Jahren mit Menschen in psychischen Ausnahmesituationen. Das Leben schreibt manchmal leidvolle Geschichten und Menschen brauchen Hilfe, um diese Geschichten neu einzuordnen und in das Leben zu integrieren. Hier reiche ich gerne die Hand.
Mich fasziniert alles, was von Menschen gedacht und gefühlt wird, und was sich schließlich in Verhalten äußert. Nichts Menschliches ist mir fremd und es gibt für mich nichts Spannenderes, als menschliches zu ergründen. Steine und Pflanzen sind mir zu langweilig.
Als Psychologin bin ich als Coach und Trainerin in Einzelsettings, Seminaren und Vorträgen aktiv. Meine Themenbereiche betreffen alles rund um die Bearbeitung von Gewalt, Konfliktmanagement und die Mechanismen des Psychotraumas. Gewalt und Trauma liegen dicht beieinander und beeinflussen die Lebenswelten der handelnden Personen signifikant. Dynamiken zu erkennen und zu wissen, wie sie unterbrochen werden können sind immer wieder die häufigsten Kernthemen. Opfer schützen und stützen und Täter zu Mitmenschen zu machen, die keine Opfer mehr produzieren müssen bewegt mich immer wieder. Meine Aktionsbereiche erstrecken sich hier von Gewalttaten innerhalb der Familie über größere kriminelle Straftaten wie Amok oder Bedrohungslagen bis hin zur Betreuung von Betroffenen und Angehörigen nach Großschadensereignissen und Terroranschlägen.
Grundlage für meine Arbeit sind hierbei neben dem fundierten Wissen über die Psyche des Menschen die Wirkweise von bewusster Kommunikation und der gezielte Einsatz vielfältiger Tools.
Mit wenigen Worten kann ich lancieren, dass jemand sich gut fühlt. Mit ebenso wenigen Worten kann ich tiefschürfende Verzweiflung hervorrufen. Das gesprochene Wort ist eine Waffe, mit der ebenso bewusst und feinfühlig umgegangen werden muss wie mit der Faust.

Ulrich Krämer Ulrich Krämer Anti-Gewalt-Trainer, Deeskalationstrainer
Trainer, weil…
ich fühlbaren Lernzuwachs und AHA-Erlebnisse bei meinen TeilnehmerInnen liebe

Zu meiner Person
Jahrgang 1969, 4 Kinder, seit 2000 Geschäftsführer und Seele von Krämer Trainings, Erftstadt arbeitet im Team mit einem Pool von 30 festangestellten und freiberuflichen MitarbeiterInnen.

Stärken
– Gruppenprozesse initiieren, steuern und fühlbar machen.
– Konflikte lieben lernen, Gewalt & Aggressionen managen lernen und Menschen durch echte Emotionen zu nachhaltigem Wachstum verhelfen.

Ulrich P. Krämer, Jahrgang 1969, 4 Kinder, seit 2000 Geschäftsführer und Seele von Krämer Trainings, Erftstadt arbeitet im Team mit einem Pool von 30 festangestellten und freiberuflichen MitarbeiterInnen.“Respekt, Klarheit, Empathie, Toleranz sind die Basis meiner Arbeit“. Wir begleiten Menschen, pädagogische Einrichtungen, Verbände und Unternehmen auf dem Weg zu einem lösungsorientierten Umgang mit Konflikten, Aggressionen und Gewalt. Unsere Trainings, Vorträge und Ausbildungen fördern Souveränität und gegenseitigen Respekt – für ein Umfeld, in dem individuelle Leistungspotenziale sich optimal entfalten können. Wirksame Angebote im Themenfeld Gewalt, Konflikt & Aggression zu schaffen – mit diesem Ziel gründete Ulrich P. Krämer im Jahr 2000 das Unternehmen Krämer Trainings. Wir bieten nachhaltige Trainings, zertifizierte Ausbildungen und mitreißende Vorträge – für einen souveränen Umgang mit Gewalt.

Der gelernte Diplom Sozialpädagoge und Schauspieler ist sowohl als syst. Anti-Gewalt-Trainer (SysAGT®) und Deeskalationstrainer (KonSt®) mit gewaltbereiten Jugendlichen/Heranwachsenden und Straftätern im Training als auch als Wirtschaftsmediator (BMWA/RUB) und Professional Speaker (GSA/SHB) mit Seminaren, Vorträgen und Konfliktmoderationen in Unternehmen im Einsatz. Sein Themenschwerpunkt und seine Leidenschaft gilt dem „Gesamtpaket Gewalt“, wozu auch Mobbing, Aggressionen, (De-)Eskalation, Amok, grenzverletzendes und respektloses Verhalten gehören.

Als Dozent an Universitäten, Fachhochschulen und Weiterbildungsakademien hatte er im gesamten deutschsprachigen In- und Ausland bisher über 30.000 Seminarteilnehmer. Mehr als 1.000 systemische Anti-Gewalt- und Deeskalationstrainer sowie Fachberater Mobbing hat er in den letzten Jahren europaweit zertifizieren können. Provokativ, konfrontativ und kurzweilig unterhaltsam gestaltet Ulrich P. Krämer seine Veranstaltungen. Er weiß, dass nur das Lernen über Erleben und über echte Emotionen nachhaltig und wirkungsvoll ist.

Manuela Siefke Manuela Siefke Führungskräfte- & Team-Coach Business-Muse
Coach, weil…
ich es als eine meiner Lebensaufgaben sehe. Seit 2011 als Coach unterwegs und noch immer verliebt in meinen Job.

Zu meiner Person
Geboren am 03.Oktober 1979, 2 angenommene Kinder

Stärken
Jeder Mensch ist einzigartig. Ich unterstütze sie, die Individualität zu erkennen und ideal nutzbar zu machen:
Für jeden Einzelnen und im Zusammenspiel mit anderen.

Nach langjähriger Tätigkeit in verschiedenen Positionen in der Automobilbranche hieß es in einem Meeting: „Ab sofort werden die Außendienstverkäufer gecoacht!“. Ab diesem
Zeitpunkt hatte es mich erwischt. „Coaching, was ist das genau? Welche Unterschiede gibt es zwischen Training, Beratung und Coaching? Wie kann man Coaching lernen?“, fragte ich
mich.
Ich machte mich nebenberuflich auf den Weg. Wählte eine systemisch-integrative Präsenzausbildung als Coach, mit der ich mein Leben durcheinanderwirbelte und danach neu
ordnete. Bekam eine Projektleitung „Mitarbeiterbindung, -motivation und interne Kommunikation“ zugesprochen und war motiviert wie niemals zuvor.
In meiner damaligen Angestellten-Tätigkeit merkte ich jedoch, wie schwer oder unmöglich es ist, innerhalb eines Unternehmens (eines „Systems“, dem man zugehörig ist) auf Dinge
hinzuweisen. Heute weiß ich: Ich hätte jemanden von Außen gebraucht, der mich begleitet. Einen Veränderungsprozess in einem gesamten Unternehmen anzustoßen, für Klarheit zu
sorgen und Kollegen zu motivieren – das alles geht innerhalb der eigenen Rolle als Angestellter nur bedingt oder gar nicht. Eine wichtige Erfahrung, die mich heute als Beraterin mit
einer anderen Haltung in Unternehmen gehen lässt: Mit vielen Fragen und Wertschätzung für die Menschen, die dort arbeiten.
Der Wunsch nach Klarheit, Effizienz und Wertschätzung ist geblieben. Dazu brauche ich Menschen, die Lust haben, einen ähnlichen Weg mit mir zu gehen.Wie sieht es bei Ihnen aus?Kurz und knapp:

  • Für mich stand und steht in jeder Tätigkeit der Mensch im Mittelpunkt des Handelns. Ob Kunde, Kollege oder Führungskraft, stets bin ich in einer vermittelnden Position tätig –
    früher innerhalb eines Systems, heute begleitend von außen.
  • Mit einem methodenübergreifenden Coaching-Hintergrund, einer analysierenden und ganzheitlichen Sichtweise und dem Wissen um Prozesse und Persönlichkeitsdiagnostiken
    begann ich, nach dem WARUM des Handelns zu fragen. Diesem Weg folge ich bis heute und begleite viele Menschen in unterschiedlichen Organisationen.

Fakten

  • Kaufmännischer Background und 15 Jahre Angestellten-Tätigkeit, nah an den Bereichen Vertrieb & Marketing
  • Führungstätigkeit
  • Systemisch-Integrativer Coach, Dr. Björn Migge und heute Teil des Trainerteams, Ausbildung für neue Coaches
  • Zahlreiche Qualifizierungen Coaching, Training, Moderation, Entspannung, Gesundheit
  • Reiss Profile Master®
  • Ausbildereignungsprüfung IHK
  • Als Coach tätig seit 2011
  • Mitglied im DFC (Deutscher Fachverband Coaching), Forum Werteorientierung
Karsten Göbbels Karsten Göbbels Berater, Trainer, Business-Coach
Trainer, weil…
ich mich täglich daran freuen kann, Wissen und Fähigkeiten durch Teilung zu vervielfältigen.

Zu meiner Person
Geboren im Mai 1973, 2 Kinder

Stärken
Von der Helikopter-Perspektive bis ins Detail ein umfassendes und ganzheitliches Problemlösungsverständnis aufzubauen.

Aus meiner 20-jährigen Berufserfahrung in der Automobilbranche, dem Finanzdienstleistungssektor und der Weiterbildungsbranche bringe ich umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Kommunikation, Projektmanagement, Prozessoptimierung, Systementwicklung, Vertrieb, Personalentwicklung und Reorganisation mit.
In unterschiedlichen Positionen war ich für namhafte Automobilhersteller, Finanzdienstleister und Bildungsanbieter im nationalen und internationalen Kontext tätig. Meine berufliche Erfahrung konnte ich mit zahlreichen Weiterbildungen in den Bereichen Personalführung, Projektmanagement, Prozessoptimierung, Methoden und Sprachen abrunden. Ich bin ein unternehmerisch denkender Mensch und als Six Sigma Green Belt und als PRINCE2® Practitioner zertifiziert.Stationen

  • Studium der Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung
  • Freiberuflicher Trainer in der Erwachsenenbildung
  • Projektmanager im Bereich IT / Automotive Financial Services
  • Account Manager im Bereich Consulting / Training / berufliche Weiterbildung
  • Selbständiger Unternehmensberater seit 2012

Grundsätze, die mich antreiben, das offensichtlich Richtige zu tun…

  • Menschen machen Unternehmen erfolgreich. Richtet sich das Unternehmen an den menschlichen Fähigkeiten aus, kann der Mensch das Unternehmen entwickeln.
  • Die Antwort auf Fehler gibt nicht der vermeintlich Schuldige, sondern ausschließlich die Verbesserung.
  • Die Erfüllung von Erwartungen erzeugt Zufriedenheit – Begeisterung aber bedeutet, die Erwartungen zu übertreffen…
Laura Remscheidt Laura Remscheidt Motivations- und Zielfindungsseminare für Auszubildende und Spezialistin VERIVOX & CHECK24 für Stadtwerke
Trainerin, weil…
ich es liebe, wenn es bei den Kunden „Klick macht“ und sich Begeisterung einstellt.

Zu meiner Person
Geboren am 13.01.1994, ledig

Stärken
– Zielstrebig
– digital
– positiv eingestellt
– und ich liebe es mit Menschen zu arbeiten

Hallo, ich bin Laura Remscheidt und in einem Unternehmerhaushalt groß geworden. Viele Jahre habe ich meinen Vater auf Seminaren und im Alltag begleitet. So wurde ich mit dem Vertriebsvirus infiziert und bin seit 5 Jahren bei Mark Remscheidt als Trainerin mit viel Begeisterung dabei.
Ich habe mich auf die Motivation und Zielfindungsseminare für Auszubildendene spezialisiert, weil wir gerade am Anfang unsere Karriere die richtigen Weichen stellen können.
Wer am Anfang erkennt, dass ein guter Plan die Erreichung der eigenen Ziele unterstützt und sich das „Dranbleiben“ richtig lohnt, der überträgt dies auch in seinen beruflichen Alltag. In der Schule wird dies nicht beigebracht. Daher entwickle ich gerne mit Stadtwerken ein Motivationsprogramm für Auszubildende. Gerade durch solche Hilfestellung wird die Mitarbeiterbindung verstärkt und die Entwicklungspotentiale von jungen Mitarbeitern gefördert. Als junge Trainerin erfahre ich gerade bei Jugendlichen eine sehr hohe Akzeptanz, da ich die „richtige“ Sprache sprechen und ein hohes Verständnis habe.

Daneben habe ich mich schon früh mit den digitalen Vertriebskanälen beschäftigt. Als Fachexpertin bei Mark Remscheidt für die Portale unterstütze ich Stadtwerke durch erfolgreiche Abwehrmaßnahmen. Stadtwerke-Mitarbeiter aus den Kundenbüros und im Kundencenter lernen bei mir wie VERIVOX, wie CHECK24, oder Bundleprodukte bei Yello Strom und weitere funktionieren. Mit diesem Wissen ist es nicht mehr schwer Kunden zurück zu holen, Kündigungen abzuwehren, oder auch Kunden zum Bleiben zu bewegen.

Durch gezielte Einzelschulungen sichere ich hier den Transfererfolg bei Ihren Mitarbeitern. Dazu gehe ich von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz, bis der Mitarbeiter unseren erfolgreichen Weg selbständig verstanden hat und berechnen kann.

Hierzu haben wir verschiedene Tools entwickelt, die das Leben für Ihre Mitarbeiter im Kundenbüro deutlich vereinfacht. Sehr schnell stellt sich hier die Motivation ein, weil man sieht, wenn das so und so ist, habe ich ja eine echte Chance. Wenn ich so mit dem Werkzeug arbeite, dann kann ich die Leute ganz einfach halten, und ich tue den Kunden ja noch was Gutes.